Bild: Caritas Logo






News

Die Rubrik News wird derzeit nur sporadisch gepflegt aufgrund von Zeitmangel. Die wichtigsten Neuerungen finden Sie auf der Startseite.

Erläuterte Prozeßbeschreibung Anhörungsvorbereitung jetzt für Ehrenamtliche

Da der Bedarf sehr hoch ist, hat die Caritas eine Version der Vorbereitung für die Anhörung im Asylverfahren erstellt, die es auch Ehrenamtlichen, die nicht geschult wurden, ermöglicht, sie durchzuführen. Dazu gibt es ganz neu eine Broschüre, die den Gesprächsleitfaden ausführlich erläutert. 1.4.1_dok_anhoerung-leitfaden-broschuere. Alle Dokumente, die früher nur Registrierten zur Verfügung standen, sind jetzt allen Nutzern zugänglich.

Anhörungsvorbereitung in der Gruppe bei Nachfrage

Die Caritas im Landkreis Ebersberg hat mittlerweile 130 Flüchtlinge für die Anhörung nach unserem Konzept vorbereitet. Die wöchentlichen Gruppentermine sind nicht mehr nötig. Wenn Sie aber 4 Flüchtlinge haben, die in derselben Sprache vorbereitet werden können und der Dolmetscher bereit steht, können wir recht kurzfristig reagieren.
Wir bedienen momentan viele Einzeltermine, Es kann deswegen sein, dass Sie nicht sofort zum Zuge kommen. Fragen Sie aber trotzdem bei uns nach.
Einzeltermine: Di 16 Uhr und Do 13:30 Uhr fest reserviert. Bitte vorher anmelden.

Integrationskurse für Somalis

seit August 2016 gehören Flüchtlinge aus Somalia zu der Gruppe mit einer guten Bleibeperspektive. Beim BAMF haben sie jetzt einen Anspruch auf Finanzierung des Intergrationskurses - auch schon während des Asylverfahrens (Aufenthaltsgestattung>). hier das aktuelle Merkblatt des BAMF: 2.5.1_DOK_Int.kurs-Merkblatt

Unser neues Programm KAFEH

Am 06.08.2016 fand die erste Schulung von Ehrenamtlichen in der Vorbereitung von Flüchtlingen für die Anhörung statt. 13 TeilnehmerInnen aus den Helferkreisen im Landkreis Ebersberg lernten dabei die Prozessbeschreibung 1.4.0_Anhörung-Vorbereitung mit all ihren Facetten anzuwenden. „Damit hoffen wir dem riesigen Bedarf einigermaßen gerecht werden zu können.“ erklärt Thomas Krahe von der Caritas. Und Tobias Vorburg vom Aktivkreis Markt Schwaben und ebenfalls Schulungstrainer ergänzt, „das zentrale Anliegen der Flüchtlinge ist der positive Asylbescheid und nicht die Hose aus der Kleiderkammer. Deswegen müssen wir uns auch darin fit machen.“ Unterstützt wurde die Schulung durch den Rechtsanwalt Florian van Bracht und Bereket F., der berichtete wie ihm die Vorbereitung in der Anhörung geholfen hatte.
Die Teilnehmerinnen koordinieren sich und die Vorbereitungstermine über den internen Bereich Anhörungsvorbereitung auf dieser Seite. Am 21.09.2016 findet der nächste KAFEH-Klatsch statt. Eine zweite Schulung im Spätherbst ist geplant.
Sie interessieren sich für KAFEH? Hier das Konzept: 1.4.1_DOK_Phasen-KAFEH

BAMF in Regensburg schränkt Begleitungen ein

In den letzten Wochen ließ das BAMF in Regensburg viele Beistände von Flüchtlingen nicht oder nur nach langer Diskussion mit zur Anhörung. Meist erfolgte dies ohne genügende Begründung oder gar entsprechende Rechtskenntnis. Über einen Rechtsanwalt haben wir Dienstaufsichtsbeschwerde eingelegt. Als Resultat wurde mitgeteilt, dass die einzelnen Aussenstellen über das geregelte Vorgehen bei Beiständen informiert werden. Doch Anfang August wurden wiederum Beistände des Hauses verwiesen.
Betroffene können sich beim Caritas Zentrum Ebersberg schriftlich melden. Wir verfolgen das Ganze weiter.


Erstellung : Thomas Krahe - 20.06.2016         Letzte Änderung : 24.08.2016   &nb.sp;     Freigabe :         Version : 0.02      Bild: Caritas-Logo

Cookies helfen bei der Bereitstellung von Inhalten. Durch die Nutzung dieser Seiten erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies auf Ihrem Rechner gespeichert werden. Weitere Information